Chronik

Eine Liste unserer vergangenen Veranstaltungen und Activities finden Sie hier.

10.04.2013Benefizkonzert 28.04.2013 - Bericht der DAZ

Beschreibung:

Bild

Die Döbelner Löwen richten ihren Blick nach Äquatorialafrika. Im Albert-Schweitzer-Jahr 2013 möchte der Lions Club Döbeln sein diesjähriges Benefizkonzert einem Projekt im afrikanischen Gabun widmen, das der Arzt und Theologe Schweitzer vor 100 Jahren ins Leben rief. Die Hälfte der Einnahmen aus dem Benefizkonzert, am 28. April, in der Döbelner Nikolaikirche kommt dem Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene zu Gute. "Wir denken, dass das Schaffen Albert Schweitzers in Afrika ein passender Hintergrund für unser Benefizkonzert in diesem Jahr ist", sagte Matthias Girbig, Pastpräsident des Döbelner Lions Clubs. Zu gleichen Teilen soll die Döbelner Lebenshilfe unterstützt werden: Die Einrichtung sammelt Spenden für die Sonderanfertigung eines besonderen Rollstuhls.

"Wir freuen uns, dass Albert Schweitzers Engagement auch in Döbeln Unterstützung erfährt. Dessen Ehrfurcht vor dem Leben hat in Lambarene einen besonderen Ort geschaffen", erklärte Dr. Einhard Weber von der Deutschen Albert Schweitzer Stiftung. Schweitzer gründete 1913 zusammen mit seiner Frau Helene im afrikanischen Urwald, der französischen Kolonie Gabun, unter schwierigsten Bedingungen ein Spital für die Ärmsten der Armen. Im Ersten Weltkrieg wurde er als Deutscher und somit "Feind" der französischen Kolonialmacht in Europa zwangsweise interniert. Erst 1924 kehrte er nach Lambarene zurück, um das inzwischen verfallene Spital wieder mühsam aufzubauen.

100 Jahre Menschlichkeit - das Motto des Jubiläumsjahres soll auch zur Überschrift des nunmehr zweiten Benefizkonzertes am letzten April-Wochenende in Döbeln werden. "Wir möchten die Veranstaltung in der Nicolaikirche auch inhaltlich mit dem Leben Schweitzers verbinden", blickte Lions-Präsident Lothar Günther voraus. Reinhard Zerge ergänzte: "Schweitzer war selbst Organist und Autor." Er veröffentlichte theologische und philosophische Schriften, Arbeiten zur Musik, insbesondere zu Johann Sebastian Bach. Naheliegend also, dass Döbelns Kantor Winfried Kleindopf, der im Benefizkonzert die Orgel bespielen wird, insbesondere Werke von Bach zu Gehör bringen wird. Den literarischen Anteil des Abends liefert Generalmusikdirektor Jan Michael Horstmann, der zwischen den Musikstücken Texte lesen wird.

Der Lions Club Döbeln sammelt über den Verkauf sogenannter Eintrittsberechtigungen für das Konzert die Spenden. "Die Spenden werden über den Kauf der Karten gesammelt und über Sponsoren, die ein Kontingent kaufen und verteilen gesammelt. Auch in der Nicolaikirche und im DAZ-Shop in der Breiten Straße wird eine Spendenbox stehen", erklärte Lions-Mitglied Heiner Hellfritzsch.

In der DAZ-Geschäftsstelle sind ab sofort die Karten für das Benefizkonzert, am 28. April, in der Nicolaikirche erhältlich. Es beginnt um 17 Uhr.


Text: Döbelner Allgemeine Zeitung vom 04.04.2013
Foto: Deutsche Albert Schweitzer Stiftung

Quelle: Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 04.04.2013.

Jahresübersicht
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
Label